Michelle on Tour!
Tag 3 und 4

Tag 3 in Llangollen

Der erste Schultag bei Ectarc (www.ectarc.com) stand an.

Um 9:00 begann unser Unterricht mit einer Übersicht, was uns die nächsten Tage erwarten soll. Außerdem wurden uns die Räumlichkeiten (Toiletten, Aufenthaltsraum mit Freizeitmöglichkeiten wie Wii, Fernsehen, iPod-Station und Dart, Computerraum und Küche) gezeigt.

Der Unterricht findet eine Woche lang von 09:30 -16:00 statt. Mittwochs haben wir frei .

 Nach dieser Woche werden wir direkt in unseren zukünftigen Arbeitsplatz eingewiesen, welcher irgendwo in Wales seinen Standort hat.

Alle 8 Teilnehmerinnen werden die komplette Woche in Ectarc von Cecily unterrichtet.                 Unser erster Schultag konnte also beginnen….

Der komplette Unterricht findet auf Englisch statt und wir sprachen hauptsächlich über Grammatik und Präpositionen die uns in unserem Umfeld hier in Großbritannien helfen sollen.

Nach dem Unterricht fand eine kleine Willkommensfeier mit weiteren Schülern von Ectarc aus Ungarn, Spanien und Iserlohn statt. Wir waren ca. 40 Teilnehmer und jeder brachte etwas Typisches aus seinem Land mit, umso einen Einblick in Kultur und Traditionen zu bekommen. Unsere Gruppe (Berlin) machte Sauerkraut mit Würstchen, Kartoffelsalat und Maultaschen. Aus Ungarn gab es Süßigkeiten und Schnaps. Außerdem gab es noch spanisches Bier. Leckere Walisische Spezialitäten sollten natürlich auch nicht fehlen und so brachte Ectarc eine „Art“ Kartoffelsuppe und verschiedenstes Gebäck zu der Feierlichkeit mit. Für Musik und gute Laune sorgte ein netter junger Mann aus UK mit seiner Gitarre und seinem Gesang. Am Abend brachte die ungarische Gruppe uns noch einen Traditionellen Tanz bei.

Tag 4 in Llangollen

Heute erfuhren wir nach dem Unterricht, welcher Arbeitsplatz uns zugeteilt wurde. Ich werde ab dem 21.03.2011 in der Bücherei des Yale Colleges in Wrexham für 6 Wochen mit Melanie arbeiten. Ich bin schon wahnsinnig aufgeregt, da ich in eine neue Gastfamilie ziehen werde und hoffe, dass diese genauso nett ist, wie meine jetzige. Julia und Ich haben wirklich Glück gehabt und eine sehr nette Gastfamilie bekommen, die uns von morgens bis abends verwöhnt .  Der einzige Nachteil ist jedoch, dass wir kein Internet haben und ich so nicht die Möglichkeit habe, meinen Blog komplett selbst zu bearbeiten. Auf diesem Weg möchte ich auch einmal meinen Freund Alex grüßen, der sich sehr bemüht meine E-Mails in meinem Blog zu veröffentlichen. Danke

Das Essen schmeckt bis jetzt wirklich köstlich und ich denke, dass mein Vorsatz in England ein paar Kilos zu lassen nicht klappen wird, da meine Gastmutter sich wirklich sehr anstrengt deutsches Essen zu kochen. Gestern Abend hat sie z.B. Schweinefilet mit Kartoffeln und Gemüse für uns gekocht und es war wirklich lecker.

Heute Abend treffen wir 8 uns mit der Gruppe aus Ungarn und Iserlohn und gehen gemeinsam in einen Pub, der hier sehr beliebt für seine Live Musik sein soll. Ich bin schon sehr gespannt und werde euch morgen mehr darüber berichten.

P.S. Steckbriefe der anderen 7 Teilnehmerinnen folgen in Kürze.

 

 


 

 

15.3.11 21:57
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Dennis (16.3.11 00:50)
ist doch schön freut mich alles.

Trink einen auf mich mit ...


Michelle (28.3.11 20:13)
Danke

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de